Peggy und Jean Pascal Buronfosse


WER SIND PEGGY UND JEAN PASCAL BURONFOSSE?

Peggy und Jean Pascal kommen nicht aus dem Jura, sondern aus Lyons, beziehungsweise Saint-Etienne. Beide sind studierte Landwirte und sind 1995 nach Rotalier gezogen, als Jean Pascal in der Landwirtschaftschule Lons als Dozent eine Anstellung gefunden hatte. Da es für Peggy schwierig war, Arbeit zu finden, begann sie für benachbarten Weinbauern - u.a. in der Domaine Joly, wo sie Jean-François Ganevat kennen lernte - in den Weinbergen zu arbeiten, und von ihnen zu lernen. Ihre Passion wurde geweckt, und so beschlossen die beiden, sich als Winzer niederzulassen. Nachdem sie Weinberge von einem ansässigen Weinbauern übernehmen konnten, entstand 2000 ihr erster Jahrgang.

WIE DENKEN PEGGY UND JEAN PASCAL?

Für beide zählen Klarheit und Transparenz. Peggy hat an der Lycée Viticole de Beaune studiert, hat sich jedoch geschworen, nicht einen einzigen der "Zutaten" zu verwenden, die ihr nach Abschluss ihrer Ausbildung mit auf den Weg gegeben wurden.

WIE ARBEITEN PEGGY UND JEAN PASCAL?

Im Jura ist der Zusammenhalt unter den Winzern genau so gross wie der Mistrauen Fremden gegenüber. Peggy und Jean Pascal haben das Vertrauen ihrer neuen Umgebung gewonnen und erhielten am Anfang ihres Weges wertvolle Unterstützung von ihren Nachbaren Ganevat und Labet, sowohl was die Arbeit im Weinberg, wie die im Keller betrifft. Bei ihrem zweiten Jahrgang beschlossen sie, komplett auf chemische und oenologische Zustätze zu verzichten und von Hand zu ernten. TPeggy und Jean Pascal Wert darauf, eigene Wege zu gehen. Sie arbeiten in Respekt für die Natur, nachhaltig und absolut transpartent.

 WO ARBEITEN PEGGY UND JEAN PASCAL?

In und um den kleinen Ort Rotalier, im sogenannten südlichen Rivermont.

Die Böden hier sind sehr vielfältig, sie reichen von grauem Mergel im nördlichen Teil bis zu Böden mit einer hohen Konzentration an Kalk.