NEU: EVENT-KALENDER ZUM ONLINE BUCHEN!!

Barbacàn

"Barbacàn", das ist die Familie Sega, vor allem Matteo und Luca, die gemeinsam mit ihrem Vater Angelo eigene Weingut weiter führen. Die Segas sind Bauern, aber auch Pinoniere des Naturweins in den steilen Hängen des Valtellina, in der nördlichen Lomabardei. Das Wort "Barbacàn" ist Dialekt und bezeichnet den typischen Baustiel für die steinernen Häuser Winzerhäuser der Gegend, es ist auch der Spitzname der Familie Sega. Die Familie bewirtschaftet in San Giacomo die Teglio ca. 7ha der traditionellen Traube "Chiavennasca" (die lokale Bezeichnung für Nebbiolo). Daneben bauen sie auch verlorene und vergessene Rebsorten wieder neu an. Alle Reben wachsen auf steilen, terrassierten Hängen, die Arbeit kann nur ausschliesslich von Hand ausgeführt werden.Die steilen Hängen lassen auch nur bedingt Behandlungen mit Kupfer oder Schwefel zu. Die Italiener bezeichnet diese Art von Bewirtschaftung "viticoltura heroica" - "heroische Vitikultur", auch unter dem Label "horoic alpine wine" bekannt.